Die nachvollziehbaren Anfänge unseres Familien Weinbaus sind bei Josef Bibo, dem ursprünglichen „Bur“, zu verzeichnen.

Unser Urgroßvater und Großvater, der eigentlich Theologie studieren wollte, entschied sich glücklicherweise doch für die Lehre des Weines und pflanzte seine ersten Weinreben Ende des 18. Jahrhundert an.

Schon damals lag das Hauptaugenmerk auf dem Riesling.

Ein Teil seiner Reben und der Name „Bur“ gingen 1936 in den Besitz seines Sohnes Kaspar Bibo über. Dieser bewirtschaftete eine 1,5 Morgen (~3750 qm2) große Rebenlandschaft.

Man begann nun die Überschüsse in der hauseigenen Wirtsstube zu „vermarkten“.

Nachdem Winfried Bibo, der kleine „Bur“, den Weinbaubetrieb seines Vaters Kaspar 1981 übernahm, baute man neben dem Riesling auch Spätburgunder an.

Selbst der jüngste „Bur“, Stefan Bibo, folgte der Weinkunst und studierte diese sogar.

Mittlerweile bewirtschaftet das Weingut „Bur“ 9 ha (~90.000 qm2) Rebfläche mit voller Hingabe. Darunter natürlich den traditionellen Riesling und verschiedene Burgunder Reben.

Folgen Sie uns zu unseren Weinen.

Öffnungszeiten

Werktags ab 16 Uhr
Sonn- und Feiertags ab 11 Uhr
Dienstag und Mittwoch Ruhetag

In den Monaten Juli und August haben wir zusätzlich montags Ruhetag.

Übrigens …

… ist der Name „Bur“ ein über Generationen vermachter Spitzname und steht eigentlich für „Bauer“ bzw. „Weinbauer“.